Startseite | Kontakt | Impressum
     MotoCross          SuperMoto          Enduro          Slalom          Rallye     

Ein Stück Vereinsgeschichte geht zu Ende


Wunibald Blender gibt nach 40 Jahren den Vereinsvorsitz des RRT Scheer ab   
Mengen/ Scheer (DeHe)
Am 26. August 1972 war Wunibald Blender als Gründungsmitglied mit dabei als das
Rallye Racing Team in Scheer aus der Taufe gehoben wurde. Von diesem Zeitpunkt an hatte
er 47 Jahre das Amt des Sportleiters eines Ortsclubs des ADAC Württemberg-
des RRT Scheer e. V. im ADAC- inne und erarbeitete sich nach und nach zahlreiche Lizenzen,
wie zum Beispiel ‘Sportkommissar Moto Cross, Enduro und Supermoto,
Rennleiter/ Fahrtleiter Moto Cross, Enduro und Supermoto, Zeitnehmer Stufe B, Leiter der
Streckensicherung Moto Cross, Enduro und Supermoto.
Führte der Verein zu Beginn lediglich Vierrad- Sportveranstaltungen, wie Slaloms, Rallyes und
Orientierungsfahrten durch, so fand bereits zwei Jahre später, im Jahr 1974, nachdem man
einen geeigneten Standort für den Zweiradsport gefunden hatte, das 1. Gögginger Motocross
statt. Diese Veranstaltung genoss schnell einen hervorragenden Ruf und nach einiger Zeit
durften sogar Deutsche Meisterschafts- Läufe durchgeführt werden.
Durchdachte Organisation, reibungslose Durchführung mit seinem großen Helferteam und
Verlässlichkeit im Umgang mit Behörden, Ämtern und seinen Mitmenschen zeichneten
Wunibald Blender rasch aus. Das kam ihm bei späteren Anfeindungen von Seiten der
Gegner des MC- Geländes und Trainingsbetriebes in Göggingen zugute, erfreulicherweise
konnte eine gütliche Einigung für beide Seiten gefunden werden und hat bis heute Bestand.
Über 150 Motorsportveranstaltungen : Rallyes, Slaloms, Supermoto- Rennen in der
Sigmaringer Innenstadt auf dem Platz vor der Stadthalle, alljährlich von 2005 bis 2011 (ein
spektakuläres Sport- Event), Motocross- Rennen, Jugendkarts und an die 100 anderen
Veranstaltungen, wie die Brunnenfeste, Weihnachts- und Sommerfeste, OHA- Treffen- allesamt
in Scheer, hat er in über 48 Jahren mitorganisiert und mit dem RRT und seinen Helfern
durchgeführt. 

Wunibald Blender war von 1972- 2019 Sportleiter, danach 1 Jahr 2.Vorstand und von
1980 bis 2020 1. Vorsitzender des RRT Scheer.
Er erhielt alle möglichen Ehrungen des ADAC Württemberg, im Jahre 2018 dann die höchste,
die ‘Ehrennadel des ADAC in Gold mit Kranz und Brillant’.
Das Land Baden- Württemberg verlieh ihm 1994 die ‘Ehrennadel für das Ehrenamt’, aber die
Krönung war der Erhalt der ‘Staufermedaille’ des Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann im
Jahre 2016 für sein jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement. Überreicht wurde sie von
MB Thomas Bareiß und ML Kaus Burger beim Neujahrsempfang der Stadt Scheer, den der
damalige BM Jürgen Wild ausrichtete, der auch diese Ehrung auf den Weg gebracht hatte.

Mit Wehmut blickt Wunibald Blender auf die vielen Jahre seiner erfolgreichen Vereinsführung
zurück- hat das RRT Scheer doch zur Zeit nahezu 400 Mitglieder, teils sogar aus der Schweiz.
Doch der Verein ist sich der Leistungen seines scheidenden 1. Vorstandes wohl bewusst und
hat ihn 2020 zum Ehrenmitglied des RRT Scheer e.V. im ADAC ernannt, dem dritten seit seines Bestehens !

In einer bewegten Abschiedsrede vor der Mitgliederversammlung betonte er, dass es einfach
an der Zeit sei, das Ruder an eine jüngere Generation mit anderen Vorstellungen und Ideen zu
übergeben, es sei ja keineswegs ein Abschied vom Verein ! Falls seine langjährige Erfahrung
gebraucht werde, stände er dem neuen Auschuss und Vorstand jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.


Wie sagte Wuni doch am Schluß seiner Rede? ‘Der Verein ist mir wie ein Kind ans Herz
gewachsen !’

Detlef Heller -Schriftführer RRT Scheer-

Eine gutbesuchte Mitgliederversammlung des RRT Scheer- der Ausschuss bekommt ein neues Gesicht …

Scheer/ Göggingen   (DHeller)- Mitte Januar hielt das RRT Scheer e.V. im ADAC seine

Jahreshauptversammlung im Gasthof ‘Linde’ in Göggingen ab und zahlreiche Mitglieder waren der Einladung gefolgt, insbesondere da ein größerer Wechsel in der Vorstandschaft und im Ausschuss anstand und es interessante Wahlen zu geben versprach.

Der 1. Vorstand Wunibald Blender begrüßte zu Beginn OV Manfred Fischer, die beiden Vertreter des ADAC Württemberg und alle Anwesenden. Er berichtete anschließend über das vergangene Vereinsjahr, das nur wenige Veranstaltungen bescherte und mit der Mitgliederversammlung im Januar begann. Im März veranstaltete der Schützenverein der Stadt Scheer traditionell ein Vorderlader- und Sportpistolenschießen für das RRT, aber der Automobilslalom  in Hohentengen im Mai konnte durch den Wegfall der Rennstrecke leider nicht mehr stattfinden.

Der Höhepunkt des Sportjahres wäre das 6. Gögginger ADAC Jugend Motocross im Juli gewesen, wenn nicht- ja, wenn nicht Landratsamt und NABU das RRT dringlich gebeten hätten, die Veranstaltung kurzfristig abzusagen, weil ein geschützter Vogel namens

‘Bienenbeißer’ seine Brutzeit noch nicht beendet hatte.

So blieb nur noch als motorsportliches Event das 11. RRT- Jugendlager auf dem MC- Gelände Ende Juli in Göggingen übrig, das mit 24 Teilnehmern einen vollen Erfolg bescherte und mit einem kleinen Sommerfest am letzten Abend endete.

Im Spätherbst wurde noch ein Fahrertraining mit Clubmeisterschaft durchgeführt, dann ging das sportliche Jahr des RRT Scheer schon langsam dem Ende zu.

Die Jahresabsschlussfeier fand Ende November im Gasthof ‘Linde’ in Göggingen statt, bei der nach einem Rückblick auf das Vereinsjahr durch den 1.Vorsitzenden Blender, einer Vorschau auf das kommende Sportjahr und einem reichhaltigen  Buffet auch verschiedene Ehrungen stattfanden.

Sportleiter Moritz Neumann und der 1. Vorstand W. Blender überreichten den Siegern der

RRT- Clubmeisterschaft 2019 Pokale  

für Marlon Pehl aus Hayingen, der den 1. Platz in der Klasse 3a Motocross belegte.

Nico Matheis aus Sauldorf wurde Erster in der Klasse 3d Motocross Jugend,

David Schurer aus Sentenhart belegte den 2. Platz und

Jonas Ernst aus Wintersulgen wurde Drittplazierter in dieser Klasse.

Im weiteren Verlauf der Jahresabschlussfeier wurden Jugendleiter Peter Schurer und dem langjährigen Mitglied  Fabian Sommer für ihre organisatorischen Leistungen im RRT Scheer die Ewald- Kroth- Medaille in Bronze durch den Regionalbezirksvorsitzenden des ADAC Württemberg, Bernd Schilling überreicht.

Es folgten noch Ehrungen für langjährige Mitglieder. So gab es aus der Hand von W. Blender

15 mal die Ehrennadel des RRT in Silber für 10- jährige Mitgliedschaft, 17 mal einen

Vereinskrug für 20 Jahre im Ortsclub des ADAC, Edgar Hanbil aus Göggingen erhielt für seine 25- jährige Treue zum Verein die Ehrennadel des RRT in Gold und Robert Wimmi aus                       

Sigmaringendorf durfte sich über ein Geschenk für seine 40- jährige RRT- Zugehörigkeit

freuen. Helga Bronner aus Ertingen bekam für ihren unermüdlichen Einsatz im Verein

einen Strauss Blumen überreicht, dazu wurde bemerkt, dass Mitglieder und Helfer des RRT Scheer 1400 Arbeitsstunden im Jahr 2019 geleistet haben!

Nachdem Kassiererin Sandra Blender ihren Kassenbericht zum abgelaufenen Geschäftsjahr

mit den Einnahmen, Ausgaben und dem Kassenstand vorgetragen hatte, konnte der

Rechnungsprüfer Jürgen Wild, ehemaliger Bürgermeister der Stadt Scheer, nach einem

großen Lob für die tadellose Kassenführung, nur noch die Entlastung des Vorstandes beantragen.

Vorher wurde die Stimmliste festgelegt und erbrachte 30 stimmberechtigte Vereinsmitglieder ab 16 Jahren, da aber an der Wahl der Delegierten lediglich ADAC- Mitglieder ab 18 Jahren teilnehmen dürfen, ergab dies hierfür eine Zahl von 22 Wahlberechtigten.

Im weiteren Verlauf der Sitzung hielt OV Manfred Fischer eine kurze Rede, in der er die sportlichen und sozialen Leistungen des RRT hervorhob und die Entlastung des Vorstandes

beantragte, die auch einstimmig erfolgte.

 

Bei den anstehenden Wahlen waren die Ämter des

1. Vorsitzenden  -            bisher Wunibald Blender

Kassier              -            bisher Sandra Blender

Schriftführer       -            bisher Detlef Heller

Beisitzer-  Thilo Denin(6.), Daniel Binder(7.), Sven Jansen(9.)

neu zu besetzen, ebenso das des

Rechnungsprüfers-           bisher Mario Beier

Weiter waren zu wählen

1. Beisitzer-                      bisher Walter Deschler

2. Beisitzer-                      bisher Andreas Holzhauer

3. Beisitzer-                      bisher Dirk Restle

5. Beisitzer-                      bisher Roman Pehl    

Stellvertr. Jugendleiter-      bisher Roman Pehl

2 Delegierte f.die ADAC-    bisher W. Blender und S. Blender

Mitgl.versammlung       

4 Ersatzdelegierte             bisher 2,  Joachim Gerhardt und Moritz Neumann

 

Das Wahlergebnis fiel folgendermaßen aus :

1. Vorsitzender - Andreas Holzhauer               

Kassier - Dirk Restle

Schriftführer - Roman Pehl  

1. Beisitzer - Walter Deschler 

2. Beisitzer - Heiko Scholer 

3. Beisitzer - Michael Hirth

5. Beisitzer - Christian Schunke                                    

6. Beisitzer - Sven Jansen                                                                                      

7. Beisitzer - Christoph Stärk

9. Beisitzer - Fabian Sommer

Stv. Jugendleiter - Roman Pehl

Rechnungsprüfer - Wunibald Blender

ADAC- Delegierte - Wunibald Blender/ Peter Schurer

ADAC- Ersatzdelegierte Walter Deschler/ Moritz Neumann/ Joachim Gerhardt/ Roman Pehl

 

Es folgte der Voranschlag für das Geschäftsjahr 2020, der sich so darstellt :

- Vorderlader- und Sportpistolenschießen im März

- 18./19. April Motocross in Göggingen

- Jugendlager, Fahrerlehrgang, Sommerfest im Juli

28.11. Jahresabschlussfeier

13.12. Weihnachtsmarkt

Januar 2021 Mitgliederversammlung

Vereinsverwaltung, Anschaffungen, Reparaturen, Instandhaltung, Mieten, etc,

Die Mitgliederversammlung stimmte dem Voranschlag einstimmig zu.

 

Einen großen Rahmen nahmen diesmal die Ehrungen ein :

Wunibald Blender, der sein Amt des 1. Vorsitzenden nach 40 Jahren abgab, wurde von dem Regionalbezirksvorsitzenden des ADAC Württ.berg, Bernd Schilling in einer herzlichen

Laudtio aus dem Vorstand des RRT verabschiedet und mit einem Geschenk bedacht.

Michael Sauer aus dem Vorstand des ADAC Württ.berg  und ehemaliger MC- Fahrer ergriff im Anschluss das Wort und blickte auf die sportlichen Anfangszeiten des Vereins mit Wunibald Blender, den er dabei sehr schätzen gelernt hatte, bis zum heutigen Tag zurück.

Danach verliehen beide ADAC- Abgeordneten die ‘Ehrennadel des ADAC Württemberg in

Bronze’ an Mario Beier/ Herbertingen, Daniel Binder/ Sig.dorf, Sandra Blender/ Ennetach,

Thilo Denin/ Boms, Detlef Heller/ Ennetach, Andreas und Joachim Holzhauer/ beide Sig.dorf und Dirk Restle/ Walbertsweiler für jahrelangen Einsatz und das Engagement im

RRT Scheer e. V., einem Ortsclub des ADAC.

Auch das RRT dankte seinen scheidenden Ausschuss- und Vorstandsmitgliedern- der 2. Vorstand Joachim Holzhauer überreichte Wunibald Blender als Dankeschön eine Flasche

Edelbrand vom Bodensee und einen Gutschein über ein Wellnesswochenende.

Der vormalige Schriftführer Detlef Heller erhielt ebenso wie der ausscheidende langjährige Kassier und Rechnungsprüfer Mario Beier einen Gutschein und eine Flasche edlen Brand.

Ein Abschiedsgeschenk  bekamen auch Sandra Blender für die Jahre im Vorstand als Kassiererin, für ihre langjährige, engangierte Arbeit im Ausschuss als Beisitzer Daniel Binder und Thilo Denin als Beisitzer und Jugendleiter.  

Völlig überrascht war dann allerdings Wunibald Blender als der 2. Vorsitzende Joachim Holzhauer die Mitgliederversammlung zur Abstimmung über die Verleihung der

Ehrenmitgliedschaft im RRT Scheer an ihn aufrief und dies einstimmig beschlossen wurde.

Diese Auszeichnung erhielten bis heute erst  zwei Vereinsmitglieder vor ihm seit der Gründung des RRT im Jahr 1972 und so überreichte ihm J. Holzhauer die dazugehörige Urkunde, dankte ihm für sein jahrzehntelanges Engagement im Verein, für die 47 Jahre als Sportleiter und 40 Jahre als 1. Vorstand, 1 Jahr 2. Vorstand, das ergibt 48 Jahre Ausschusstätigkeit !

In einer kurzen Rede bedankte sich ein sichtlich bewegter Wunibald Blender mit einem Rückblick auf die arbeitsreiche Gründerzeit des RRT Scheer, die Aufbruchsstimmung und die Anfangsschwierigkeiten, die Kameradschaft und die Anerkennung von Seiten des ADAC,

anderen motorsportlichen Vereinen und der interessierten Öffentlichkeit.

Er blickte zurück auf über 150 Motorsportveranstaltungen wie Rallyes, Slaloms, Motocross, Supermoto, Enduros und Jugendkarts, dazu kamen noch an die 100 weitere Veranstaltungen

im gesellschaftlichen und sozialen Bereich, Brunnenfeste, Sommerfeste und Weihnachtsmärkte in Scheer, Hüttenaufenthalte in Österreich, mehrtägige Busausfahrten und vieles mehr, was organisiert und bewerkstelligt werden musste.

Er bedankte sich herzlich bei all denen, die ihn jahrelang unterstützt haben und wünschte seinen Nachfolgern viel Glück und Erfolg, viele Helfer und unfallfreie Veranstaltungen.

Desweiteren betonte er wiederholt seine Bereitschaft, seinen Nachfolgern mit Rat und Tat  zur Seite zu stehen, wenn man ihn brauche.

Nach langem Beifall kam die Mitgliederversammlung zum Ende, es wurden noch Fotos vom

neuen Ausschuss und den Geehrten gemacht und abschließend plädierte Sportleiter

Moritz Neumann an die Anwesenden um Unterstützung für das Motocross im April 2020, diese arbeitsreiche Hauptveranstaltung des RRT benötige viele Helfer und tatkräftigen Einsatz- das gelte natürlich auch für das gesamte sportliche Vereinsjahr…

Damit endete die Mitgliederversammlung 2020 des RRT Scheer e.V. im ADAC.

Die Rechte an den Bildern liegen beim RRT Scheer

           

Bild 1 : der scheidende 1. Vorsitzende Wunibald Blender

           

Bild 2 : die Ehrennadel des ADAC Württ.bg., von l.n.r. : Joachim Holzhauer/ Sig.dorf,    

            2. Vorstand und Rennleiter- Daniel Binder/ Sig.dorf, scheidender Beisitzer-Sandra   

            Blender Ennetach, Kassier bis heute- Bernd Schilling, Regionalbezirksvorsitzender  

            des ADAC- Wunibald Blender/ Ennetach, Ehrenmitglied und ehemaliger  

            1.Vorsitzender des RRT- DirkRestle/ Walbertsweiler, neuer Kassier-   

            Detlef Heller/Ennetach, vormals Schriftführer- Michael Sauer aus dem Vorstand  des  

            ADAC Württ.bg.- Andreas Holzhauer/ Sig.dorf, neugewählter 1. Vorsitzender

                  

Bild 3 : der neue Ausschuss, von l. n. r. : Heiko Scholer/ Göggingen, Beisitzer- Moritz

            Neumann/ Sig.dorf, Sportleiter- Roman Pehl/ Hayingen, Stv. Jugendleiter und neuer

            Schriftführer- Christian Schunke/ Bingen, Beisitzer- Fabian Sommer/ Bingen, 

            Beisitzer- Dirk Restle/ Walbertsweiler, neuer Kassier- Walter Deschler/ Bingen,

            Beisitzer- Wunibald Blender/ Ennetach, Rechnungsprüfer und vormals 1. Vorstand

            des RRT- Christoph Stärk/ Göggingen, Beisitzer- Sven Jansen/ Bingen, Beisitzer-

            Andreas Holzhauer/ Sig.dorf, neuer 1. Vorstand, Joachim Holzhauer/ Sig.dorf,

            2. Vorstand und Rennleiter, Michael Hirth/ Gutenstein,Beisitzer

 

 

            Detlef Heller

            Schriftführer RRT

            2015- 2020

                                                                                                            

Jahresabschlussfeier 2019

Das RRT Scheer feierte seinen Jahresabschluss 2019

 

Es war ein ruhiges Motorsportjahr für das RRT Scheer

 

Scheer/ Göggingen ( DH )- Das Rallye- Racing- Team Scheer e.V. im ADAC, ein Motorsportverein mit fast 400 Mitgliedern und Sitz in Scheer feierte, wie auch in den vergangenen Jahren, traditionell das Saisonende im Gasthof ‚ Linde ‘ in Göggingen.

Zu Beginn des Abends begrüßte der 1. Vorsitzende Wunibald Blender die Anwesenden in einer kurzen Rede und gab den Ablauf der abendlichen Feier bekannt, danach konnten alle ein üppiges und leckeres

Buffet genießen.

Im Anschluß erhielten Mitglieder, Helfer und Gäste einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr, welches mit der Mitgliederversammlung in Sigmaringendorf im Januar begann. Im März veranstaltete der Schützenverein der Stadt Scheer wie in jedem Jahr eigens für unseren Verein das Vorderlader- und Sportpistolenschießen, an dem etliche Mitglieder gerne teilnahmen.

Höhepunkt des Sportjahres 2019 wäre das 6. Gögginger ADAC Jugend- Motocross am 27./28. April 

gewesen, das aber leider völlig unerwartet und kurzfristig auf Bitte der Umweltbehörde des Landratsamtes Sigmaringen und des NABU vom RRT abgesagt wurde, nachdem bereits sehr viel Arbeit und Energie von Mitgliedern und Helfern eingebracht worden war.

Das 11. Jugendlager auf dem Motocrossgelände in Göggingen war mit 24 Teilnehmern ein voller Erfolg und zeigte den Organisatoren, dass der Verein mit seiner Jugendarbeit auf dem richtigen Weg ist.

Am Ende dieser Veranstaltung stand wie immer das Sommerfest.

Jugendleiter Peter Schurer, Stellvertreter Roman Pehl und der Verantwortliche für die Verpflegung Peter Bronner mit seinem Team freuten sich über eine ausgebuchte, tolle Veranstaltung.

Die letzte Aktivität des RRT in diesem Jahr waren Mitorganisation und Bewirtungsstand beim alljährlichen, nur zwei Stunden dauernden Weihnachtsmarkt der Stadt Scheer- ‚dem kürzesten der Welt‘-  Mitte Dezember, dessen Gesamterlös abwechselnd verschiedenen örtlichen, sozialen Einrichtungen gespendet wird. Diesmal kam er dem Senioren- und Pflegeheim der Stadt Scheer, dem Kindergarten in Heudorf und der Grundschule in Scheer zugute.

Zu all diesen Veranstaltungen wurden noch 18 Motocross- Trainingstage durchgeführt und insgesamt

etwa 1400 Arbeitsstunden von Mitgliedern und Helfern geleistet.

Nach dieser Rückschau auf das Jahr 2019 hinsichtlich unseres Vereinslebens bedankte sich

Wunibald Blender herzlich beim Ausschuss des RRT Scheer, allen Organisatoren und Helfern, Sponsoren, Genehmigungsbehörden und den Verpächtern des MC- Geländes. Er betonte, daß dieses Jahresprogramm nur durch deren Mithilfe, gute Zusammenarbeit und Unterstützung bewältigt werden konnte !

Im Anschluss eröffnete der 1. Vorstand die Vorschau auf das kommende Jahr : Mitgliederversammlung, Vorderlader- und Sportpistolenschießen, Motocross, Jugendlager, Fahrerlehrgang und Sommerfest, Vereinspokalschießen, Jahresabschlussfeier und Weihnachtsmarkt.

Das abendliche Programm sah danach die Ehrung der Sieger der RRT- Clubmeisterschaft 2019 durch den Sportleiter Moritz Neumann und 1. Vorstand Wunibald Blender vor.

Marlon Pehl aus Hayingen belegte den 1. Platz in der Klasse 3a Motocross,

Nico Matheis aus Sauldorf wurde Erstplazierter in der Klasse 3d Motocross Jugend,

David Schurer aus Sentenhart wurde 2. und Jonas Ernst aus Wintersulgen Drittplazierter. alle vier erhielten einen Pokal für ihre sportlichen Leistungen.

v.l.n.r. Nico Matheis,W. Blender, David Schurer, Jonas Ernst, Marlon Pehl, M. Neumann

Im weiteren Verlauf des Abends wurden Jugendleiter Peter Schurer und Ausschussmitglied Fabian Sommer aus der Hand von Bernd Schilling, dem  Regionalbezirksvorsitzenden des ADAC Württemberg für ihre organisatorischen Leistungen im RRT Scheer mit der Ewald- Kroth- Medaille in Bronze geehrt.

v.l.n.r. Fabian Sommer, Peter Schurer, Bernd Schilling

Es gab für 10- jährige Mitgliedschaft aus der Hand des 1. Vorsitzenden W. Blender 15 mal die Ehrennadel des RRT in Silber, 17 mal für 20- jährige Vereinszugehörigkeit einen Krug mit dem Clubemblem, Edgar Hanbil aus Göggingen erhielt für seine 25- jährige Mitgliedschaft die Ehrennadel des RRT in Gold und Robert Wimmi aus Sigmaringendorf durfte sich über ein Geschenk für seine 40- jährige RRT- Zugehörigkeit freuen.

v.l.n.r. Edgar Hanbil ( 25 Jahre ), Bernd Dörfelt ( 20 ), W. Blender, 1.Vorstand, Robert Wimmi ( 40 )

Helga Bronner bekam für ihren unermüdlichen Einsatz im Verein einen Strauss Blumen überreicht und mit einem Hinweis auf die geleisteten 1400 Arbeitsstunden in 2019 endete der offizielle Teil der Jahresabschlussfeier, die Gäste saßen aber noch lange gemütlich beisammen und unterhielten sich bestens…

 

Detlef Heller

Schriftführer RRT

Spannende Rennen beim 5.Jugend- Motocross des RRT in Göggingen

Großes Lob von den Fahrern für die ausgezeichnete Organisation

Göggingen (DH).

Bei idealen Wetterbedingungen startete das 5.Jugend- Motocross des Rallye- Racing- Teams auf seiner Hausstrecke in Göggingen. Bei dieser 2-tägigen Veranstaltung kämpften ca. 200 Fahrer am Samstag in 5 Klassen um Punkte im BW- Cup, am Sonntag um Top-Platzierungen für den BW- Pokal, Classic- Seitenwagen und Classic- Solo.
Das  Event war das größte und aufwendigste im diesjährigen Sportkalender des umtriebigen Motorsportvereins mit Sitz in Scheer und wurde mittlerweile das 5. Mal durchgeführt. Zahlreiche Mitglieder und Helfer rund um Rennleiter Joachim Holzhauer aus Sigmaringendorf und Sportleiter Wunibald Blender aus Ennetach organisierten und arbeiteten bereits seit Monaten an der Vorbereitung dieser Motocross- Veranstaltung und deren reibungslose Durchführung.
Es hatte sich gelohnt, denn sowohl von Fahrer-, Helfer- und Zuschauerseite gab es großes Lob für 2 Tage toller Rennatmosphäre- die neue, anspruchsvollere Streckenführung kam bei den Solo- und Sidecar- Crosslern sehr gut an.
Insgesamt kamen an beiden Tagen etwa 1000 Motocrossfans, die sich über einen vom RRT Scheer bewußt niedrig gehaltenen Eintrittspreis am Sonntag freuen konnten und auch die angebotenen Speisen und Getränke bewegten sich in einem moderaten, familienfreundlichen Rahmen.
Beim Vorstand und Ausschuß des RRT ist man sich einig, im nächsten Jahr mit dem 6. Jugend- Motocross an den Start zu gehen und noch mehr Zuschauer für diese regional bedeutende und konkurrenzlose Sportveranstaltung zu gewinnen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen :

Samstag :                                                      BW- Cup

Klasse 1 Schüler A :    1. Felix Ankele/ Grabenstetten         1. RMC Reutlingen                   47 Punkte

                                2.Tobias Strebel/Westernbach          MSC Westernbach                   45

                                3.Jarno Jansen/ Bäretswil                MSC Kontanz                          38

Klasse 2 Schüler B :    1. Aaron Kowatsch/ Schwaigern-St.  MSC Sandhausen                     50

                                2. Marvin Vökt/ Bad Säckingen         MSC Schopfheim                     44

                                3. Max- Werner Breuer/ Rastatt                     -- --                          38

Klasse 3 Jugend A :    1. Jona Katz/ Holzgerlingen              1. RMC Reutlingen                  50

                                2. John Vogelwald/ Reutlingen         1.RMC Reutlingen                    44

                                3. Henry Obenland/ Kupferzell          MCC Frankenbach                   38

Klasse 4 Jugend B :    1. Nils Weinmann/ Filderstadt           MSC Betra                              50

                                2. Max Kampmann/ Tübingen          1. RMC Reutlingen                   44

                                3. Nico Schmitt/ Meckesheim            MSC Odenheim                       38

Klasse 5 Junioren :     1. Thomas Haas/ Eschbronn             MSC Hornberg                        47

                                2. Silas Muchenberger/ Inzlingen      MSC Schopfheim                     41

                                3. Lukas Pfeifer/ Linsenhofen           1. RMC Reutlingen                   38

 

Sonntag :                BW- Pokal, Classic Seitenwagen, Classic Solo

Klasse 6 Open :          1. Jonas Wolf/ Bad Wurzach             MSC Bad Wurzach                  47

                                2. Eric Schönburg/Spaichingen          MSC Spaichingen                    45

                                3. Fabian Strobel/ Bernstadt             MSC Gerstetten                       38

Klasse Classic SW :    1. Dietmar Schmid/ Eberhardzell        MSC Aichwald                          50

                                   Bruno Kälin/ Wielen

                               2. Claus Binder/ Radolfzell                 RRT Scheer/ MV Warching      42

                                   Alois Wenninger/ Monheim

                               3. Felix Indergand/ Biessenhofen                                                     40

                                   Lukas Indergand/ Biessenhofen

Klasse Classic Solo :   1. Harald Ott/ Heidenheim                 MSC Schnaitheim                    50

                               2. Peter Amberger/ Alfdorf                 MSC Gaildorf                          44

                               3. Heinz Bernauer/ Efringen- Kirch.     MSC Hornberg                        36

 

 

Für das RRT Scheer starteten neben den 2. Siegern der Classic Sidecar, Claus Binder und

Alois Wenninger weitere Fahrer in der Klasse 6 Open :

Michael Litz/ Allensbach, Hendrik Halder/ Messkirch, Christian Keller/ Messkirch,

Hagen Kunz/ Günzkofen, Sven Jansen/ Bingen, Andreas Holzhauer/ Sigmaringendorf

in der Klasse Classic Solo :

Gerd Hermann/ Hohenstein

 

Die Rechte an den folgenden Fotos liegen beim RRT Scheer

  

 

 

Neu Eingetroffen..........

Hallo Mitglieder,
nun gibt es auch RRT-Softshelljacken!

Preis 55€

Aktuell sind die Größen M, L, XL, XXL, XXXL verfügbar.
Bei Interesse oder Fragen könnt ihr euch an mich wenden 😉

Ihr könnt euch die Jacken gerne live ansehen und anprobieren.

Kontakt: 

Dirk Restle
Tel: 07578 93187
Mobil: 0152 01628552
e mail: d.restle@web.de
 

Fahrerhemden 2015/2016

Hey Leute,

die Vereinsfahrerhemden und Hosen gibt es ab sofort immer zu ordern. Allerdings erst wenn 11 Bestellungen vorliegen, eventuell Absprachen mit Vereinskollegen halten um den Bestellvorgang zu beschleunigen.

Fahrerhemden mit individuellem Namen, Größe + Startnummer unter t.denin@rrt-scheer.de angeben.
Kosten pro Hemd betragen 39,90€

Da die Hemden individuell gefertigt werden, muss Vorauskasse geleistet werden.